Home

Kaufkraft pro Kopf

Kaufkraft: Österreich und die Schweiz vor Deutschland

Kaufkraft der Deutschen wird 2021 auf 23.637 Euro steigen GfK-Studie zur Kaufkraft Deutschland 2021 Laut der neuesten GfK Kaufkraftstudie wird sich die Kaufkraft der Deutschen 2021, nach dem Rückgang der Wirtschaftsleistung im Corona-Jahr 2020, auf 23.637 Euro pro Kopf belaufen. GfK geht von einer langsamen Erholung aus, die gemessen am revidierten Vorjahreswert zu einer Steigerung von knapp. Die Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf enthält eine tabellarische, geordnete Darstellung des nominalen Bruttoinlandsprodukts pro Kopf nach Schätzungen des Internationalen Währungsfonds.Alle Daten sind sowohl in US-Dollar zu offiziellen Wechselkursen als auch kaufkraftbereinigt (KKP) in internationalem Dollar angegeben. . Länder, zu denen keine Informationen vorhanden sind. Europäern stehen 2020 rund 773 Euro weniger zur Verfügung COVID-19 beeinflusst Pro-Kopf-Kaufkraft in Europa Nürnberg, 20. Oktober 2020 - Im Jahr 2020 haben Europäer eine durchschnittliche Pro-Kopf-Kaufkraft von 13.894 Euro. Dabei gibt es jedoch deutliche Unterschiede zwischen den 42 untersuchten Ländern: In Liechtenstein, der Schweiz und Luxemburg ist das verfügbare Nettoeinkommen am. Den hintersten Platz der Rangliste belegt der sächsische Landkreis Görlitz mit einer durchschnittlichen Pro-Kopf-Kaufkraft von 18.613 Euro, was in etwa 78 Prozent des Bundesdurchschnitts entspricht

Kaufkraft der Deutschen wird 2021 auf 23

Pro Person liegt die Kaufkraft in 2021 pro Kopf hier zwischen 37.642 € und 31.251 €, was Indexwerten von 151,4 bzw. 125,7 entspricht. Die durchschnittliche Pro-Kopf-Kaufkraft in Deutschland liegt bei 24.861 € Die Pro-Kopf-Kaufkraft verzeichnet 2019 ein Wachstum von rund 3,5 Prozent und liegt damit deutlich über dem Vorjahreswert. Pro Kopf entspricht das einer durchschnittlichen Kaufkraft von 14.739 Euro. Wie viel Verbraucher für Essen, Wohnen, Dienstleistungen, Energiekosten, private Altersvorsorge, Versicherungen, Urlaub, Mobilität oder auch Konsumwünsche zur Verfügung haben, unterscheidet. Pro-Kopf-Kaufkraft der Deutschen bei Körperpflege, Kosmetik nach Bundesländern 2012; Kaufkraftsumme in den DACH-Ländern bis 2020; Kaufkraft je Einwohner in den DACH-Ländern bis 2020; Kaufkraft in den einwohnerstärksten Stadtkreisen in Deutschland 2021; Umfrage zur Einschätzung der eigenen Kaufkraft in Deutschland nach Geschlecht 2019 ; Kaufkraft - Kaufkraftstärkste Kreise in Deutschland. 01.01.2020 Kaufkraft- Prognose 2021 Prognose 2021 Kaufkraft- 2020 bis 2021 Index Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt in Mio. Promille- Euro Index bezogen auf (Gebietsstand 1.1.2021) Anzahl D = 100 Anzahl Promilleanteil Anzahl Euro anteil pro Kopf D = 100 Mio. Euro Euro pro Kopf Telefon: 0911 / 28 707 02

Sehr viel aussagekräftiger sind Vergleiche, bei denen die Kaufkraft berücksichtigt wird, also wie viel Waren oder Dienstleistungen in dem jeweiligen Land für eine bestimmte Summe gekauft werden können. Reichste Länder der Welt. Die Weltbank vergleicht laufend das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf für über 250 Länder. Unter den vielen Arten, wie diese Statistik geführt werden kann. Die Pro-Kopf-Kaufkraft bewegt sich zwischen 31.838 Euro in Kleinmachnow und 14.476 Euro in Garzau-Garzin. Zwischen den Berliner Ortsteilen gibt es ähnliche Differenzen: Der Ortsteil Grunewald erreicht eine Kaufkraft von 28.326 Euro pro Kopf, in Falkenberg dagegen haben die Einwohner durchschnittlich 12.663 Euro. In Potsdam fallen die Unterschiede nicht so groß aus. Der Ortsteil Nördliche.

Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf

Die Kaufkraft der Europäer wächst. Sie hatten 2019 insgesamt knapp 10 Billionen Euro zur Verfügung, wie die GfK errechnet hat. Damit sei das verfügbare Einkommen pro Kopf auf durchschnittlich 14.739 Euro gestiegen - etwa 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Allerdings liegen selbst in den Top 10 Welten zwischen Europas Spitzenreitern Einnahmen Ausgaben Wohnsitzorientierte ungebundene Kaufkraft insgesamt pro Kopf insgesamt pro Kopf insgesamt pro Kopf Abweichung vom Landeswert Mill. EUR EUR Mill. EUR EUR Mill. EUR EUR % Stuttgart Landeshauptstadt (SKR) 16 908 28 664 7 355 12 469 9 553 16 195 + 11 Böblingen (LKR) 10 339 27 786 4 506 12 109 5 833 15 677 + 7 Esslingen (LKR) 14 142 27 588 6 033 11 770 8 108 15 818 + 8. Die Kaufkraft lag 2019 in Deutschland bei insgesamt ca. 2.008 Mrd. Euro. Pro Kopf entsprach das 24.252 Euro je Einwohner. Im Dezember 2019 erwartete das DIW1 in seiner Prognose für 2020 eine Konjunkturabschwächung und damit im Vergleich zu den Vorjahren eine eher leichte Steigerung der Kaufkraft in Höhe von 0,5%. auf Wirtschaft und Arbeitsmarkt Werden zwei unterschiedliche Währungsräume verglichen, so werden die Geldbeträge durch Wechselkurse vergleichbar gemacht.Um volkswirtschaftliche Größen wie Bruttoinlandsprodukt, Bruttonationaleinkommen, Pro-Kopf-Einkommen oder absolute Armut international vergleichbar zu machen, ist eine bloße Umrechnung mit aktuellen Wechselkursen nicht ausreichend, da die Kaufkraft in beiden. Als Kaufkraft der Verbraucherhaushalte wird das in privaten Haushalten für Konsumzwecke verfügbare Einkommen bezeichnet, also derjenige Betrag, der pro Haushalt vom Einkommen verbleibt, nachdem alle regelmäßig wiederkehrenden Zahlungsverpflichtungen (zum Beispiel Wohnungsmieten, Kreditraten, Versicherungsprämien) bedient wurden.Die Kaufkraft kann sich somit entweder auf das monatliche.

Mit einer Pro-Kopf-Kaufkraft von 33.363 Euro stehen den Starnbergern 41 Prozent mehr als dem Bundesdurchschnitt für ihre Ausgaben und zum Sparen zur Verfügung. Neu auf Rang zwei in diesem Jahr ist der Landkreis München (32.031 Euro), der den Landkreis Hochtaunuskreis (31.873 Euro) auf den dritten Platz verdrängt Die 20 Landkreise mit der niedrigsten Kaufkraft. Landkreis/kreisfreie Stadt. Kaufkraft 2009. Veränderung 2009 zu 2008 in Prozent. Euro pro Kopf. Index D = 100. Uecker-Randow. 13 563. 71,5 Kaufkraft 2018 in Deutschland Gemeinden Schlüssel Gemeinde IHK‐Bezirk Haushalte Prognose 2018 Kaufkraft‐ Jahresdurchschnitt in Mio. Promille‐ Euro Index (Gebietsstand 1.1.2018) Anzahl Promilleanteil Anzahl Euro anteil pro Kopf D = 100 Mio. Euro Euro pro Kopf 05711000 Bielefeld, Stadt 108 IHK Ostwestfalen zu Bielefeld 05754004 Borgholzhausen, Stadt 108 IHK Ostwestfalen zu Bielefeld 8.834. Einzelhandelsrelevante Kaufkraft 2021 in Deutschland Gemeinden Gemeinde Haushalte Prognose 2021 EH-Kaufkraft-Jahresdurchschnitt in Mio. Promille- Euro Index (Gebietsstand 1.1.2021) Anzahl Promilleanteil Anzahl Promilleanteil Anzahl Euro anteil pro Kopf D = 100 Bielefeld, Stadt 334.195 4,018 334.680 4,012 168.452 2.181,55 3,868 6.518 96,4 Borgholzhausen, Stadt 8.968 0,108 8.940 0,107 4.034 60.

manage it | IT-Strategien und Lösungen

Europäern stehen 2020 rund 773 Euro weniger zur Verfügun

Die pro-Kopf-Einzelhandelskaufkraft der Deutschen liegt 2013 bei 5.500 Euro. Der größte Anteil fließt dabei in Nahrungs- und Genussmittel, Baumarktartikel und Bekleidung. Exemplarisch sollen. Kaufkraft pro Kopf: In diesen Kantonen kannst du dir am meisten leisten. Schweizerinnen und Schweizer haben dieses Jahr wegen Corona weniger Geld im Sack als im Vorjahr. Trotzdem können sie auch. Die Kommission nimmt anhand der Kriterien Bevölkerung, Pro-Kopf-BIP, gemessen in Kaufkraft-Paritäten, sowie Landesfläche im Einklang mit dem Verfahren des Artikels 14 eine indikative Aufteilung der im Rahmen von ISPA insgesamt zu gewährenden Gemeinschaftsunterstützung zwischen den begünstigten Ländern vor. eur-lex.europa.eu . eur-lex.europa.eu. An indicative allocation between.

Der Datenspezialist Acxiom hat nun die aktuelle Kaufkraft in Deutschland untersucht und sieht eine positive Entwicklung trotz anhaltender Corona-Pandemie. Für das aktuelle Jahr erwartet Acxiom demnach in Deutschland eine Pro-Kopf-Kaufkraft von 24.412 Euro. Dies entspricht gegenüber der letzten Prognose eine Steigerung von 374 Euro pro Einwohner Verfügbares Einkommen pro Kopf: 22.954 Euro: 2018: Kaufkraft gesamt: 7,63 Mrd. Euro: 2020: Kaufkraft (gesamt) pro Einwohner: 24.263 Euro: 2020: Einzelhandelsrelevante Kaufkraft: 1,94 Mrd. Euro: 2020: Einzelh. Kaufkraft pro Einwohner: 6.175 Euro: 2020: Kaufkraftkennziffer Einzelhandel pro Einwohner: 102,7: 2020 : Einzelhandelsumsatz: 2,24 Mrd. Euro: 2020: Einzelhandelsumsatz pro Einwohner: 7. Viele übersetzte Beispielsätze mit pro-Kopf-Kaufkraft - Englisch-Deutsch Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von Englisch-Übersetzungen

Im Vergleich zur Vor-Corona-Prognose geht die Kaufkraft aufgrund der gedämpften Wirtschaftsleistung um 388 Euro pro Kopf bzw. 1,6% zurück und beträgt nun 23.861 Euro pro Einwohner. In den alten Bundesländern beträgt der Rückgang 404 Euro auf 24.259 Euro (-1,8%), in den neuen Ländern nur 303 Euro auf jetzt 21.620 Euro pro Kopf (-1,2%) So ist die Kaufkraft in Deutschland verteilt. Laut der aktuellen GfK Kaufkraftstudie stehen den Deutschen im Jahr 2019 im Schnitt 23.779 Euro pro Kopf für Konsumausgaben, Wohnen, Freizeit und Sparen zur Verfügung. Wie unterschiedlich diese Kaufkraft in Deutschland verteilt ist, zeigt das GfK Bild des Monats

Kaufkraft in Europa: Pro-Kopf-Kaufkraft sinkt - MÖBELMARKT

Zudem wird das BIP pro Kopf von Euro in Kaufkraftstandards (KKS) umgerechnet - somit werden die Unterschiede beim Preisniveau herausgerechnet bzw. die Kaufkraft der einzelnen Währungen berücksichtigt. In keinem Staat Europas lag das BIP pro Kopf in KKS im Jahr 2020 so hoch wie in Luxemburg, wo der Indexwert mit 266 gut zweieinhalbmal so hoch war wie in der Europäischen Union insgesamt (EU. Pro Kopf entspricht das einer durchschnittlichen Kaufkraft von 13.894 Euro. Damit verzeichnet die Pro-Kopf-Kaufkraft 2020 einen Rückgang von nominal knapp 5,3 Prozent im Vergleich zum revidierten Vorjahreswert, was vor allem auf die Ausbreitung von COVID-19 und die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Wirtschaft zurückzuführen ist. Das zeigt die Studi

So groß ist die Kaufkraft der Deutschen pro Kop

  1. einzelhandelsrelevante Kaufkraft als Pro-Kopf-Indexwert (BRD = 100) Umsatzkennziffer im Einzelhandel. Die Umsatzkennziffer umfasst die Umsätze im stationären Einzelhandel und im Nahrungsmittelhandwerk (Bäckereien, Metzgereien und Konditoreien). Der Handel mit Kfz, Kfz-Zubehör, Brennstoffen, Tankstellen und der Versandhandel sind nicht berücksichtigt. Umsatzkennziffer absolut in Mio. EUR.
  2. Die pro-Kopf-Kaufkraft verzeichnet 2018 ein Wachstum von rund 2,5 Prozent und liegt damit deutlich über dem Vorjahreswert. Pro Kopf entspricht das einer durchschnittlichen Kaufkraft von 14.292 Euro. Wie viel die Verbraucher für ihre Konsumausgaben zur Verfügung haben, unterscheidet sich jedoch von Land zu Land stark, was ein Blick auf die Top 10 verdeutlicht. Anzeige. Top 10.
  3. Das Pro-Kopf-Einkommen gilt üblicherweise als einer der wichtigsten Indikatoren zur Wohlstandsmessung eines Landes. Doch erschweren statistische Besonderheiten, Unterschiede in den Rechenwerken, den Inflationsraten, den Währungen oder der Kaufkraft die internationale Vergleichbarkeit. Auch gibt das Pro-Kopf-Einkommen als isolierter Indikator keinen Anhaltspunkt darüber, wie das Einkommen.
  4. Die Kaufkraft werde pro Kopf voraussichtlich moderat um 360 Euro (1,65 Prozent) auf 22.239 Euro steigen, teilte die GfK am Dienstag in Bruchsal mit. Kaufkraft ist das verfügbare Geld zum Wohnen.
  5. Kaufkraft pro Kopf in der Stadt Bonn im Jahr 2016 nach Postleitzahl (in Euro pro Einwohner) 53113 (Bonn-Zentrum) 53173 53127 53125 (BN-Hardthöhe, - Rött) 53115 53177 (Bonn-Schweinheim) 53179 (Bonn-Mehlem) 53229 (Bonn-Holzar) 5314 (Stadtkreis Bonn) 53227 (Bonn-Oberkassel) 53175 (Bonn-Friesdorf) 53225 (Bonn-Geislar) 53129 53111 53123 53117.
  6. al knapp 5,3% im Vergleich zum revidierten Vorjahreswert, wie aus der aktuellen Studie GfK Kaufkraft Europa 2020, die.
  7. Hier stehen den Einwohnern 42.067 Euro pro Kopf zur Verfügung. Auf den dritten Platz schafft es Luxemburg mit einer durchschnittlichen Pro-Kopf-Kaufkraft von 35.096 Euro. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland auf Platz vier. Deutsche besitzen ein durchschnittliches, verfügbares Nettoeinkommen von 23.779 Euro. In den Niederlanden kommt die Bevölkerung auf ein Durchschnittseinkommen.

Pro Kopf entspricht das einer durchschnittlichen Kaufkraft von 13.894 Euro. Damit verzeichnet die Pro-Kopf-Kaufkraft 2020 einen Rückgang von nominal knapp 5,3 Prozent im Vergleich zum revidierten Vorjahreswert, was vor allem auf die Ausbreitung von COVID-19 und die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Wirtschaft zurückzuführen ist Kaufkraft im Großstadtvergleich. Spitzenreiter im Großstadtvergleich ist nach wie vor München mit einem Pro-Kopf-Index von 131,6, gefolgt von Düsseldorf (116,9) und Stuttgart (113,3) auf den Plätzen 2 und 3. Die anderen Millionenstädte Hamburg (110,0) und Köln (105,4) liegen ebenfalls klar über dem Durchschnitt, während Berlin mit einem Index von 92,6 vor Dresden (91,3) und deutlich.

30.12.2020, 12.12 Uhr : Laut der neuesten GfK Kaufkraftstudie wird sich die Kaufkraft der Deutschen 2021, nach dem Rückgang der Wirtschaftsleistung im Corona-Jahr 2020, auf 23.637 Euro pro Kopf. Die pro-Kopf-Kaufkraft steigt im Jahr 2017 nominal um 1,7 Prozent auf 22.239 Euro. Die 25 einwohnerstärksten Kreise vereinen bereits ein Viertel der gesamtdeutschen Kaufkraft. Dies sind Ergebnisse der heute vorgestellten GfK Kaufkraftstudie 2017. Die GfK Kaufkraft ist definiert als die Summe aller Nettoeinkünfte der Bevölkerung, bezogen auf den Wohnort. Neben dem Nettoeinkommen aus.

Kaufkraft Deutschland 2021 alle Fakten dazu bei panadress

Kaufkraft: Liechtensteiner haben europaweit die stärkste

Die Österreicher haben im Schnitt 22.597 Euro Kaufkraft pro Kopf für den Konsum, die Miete oder Lebenshaltungskosten zur Verfügung. Die Gesamtsumme der Kaufkraft liegt in Österreich im Jahr 2017 bei rund 196,6 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Die Gesamtsumme der deutschen Kaufkraft beläuft sich auf 1.827,5 Milliarden Euro. Bei 81 Mio. Einwohnern in Deutschland gegenüber 8,7 Mio. in. Die Pro-Kopf-Kaufkraft legt zu: Laut der heute vorgestellten GfK-Studie steigt der Wert in diesem Jahr nominal um 1,7 Prozent auf 22.239 Euro. Die 25 einwohnerstärksten Kreise vereinen bereits ein Viertel der gesamtdeutschen Kaufkraft. Die GfK prognostiziert eine Summe von 1.827,5 Mrd. Euro. Das sind nominal 2,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Unter Kaufkraft versteht man das nominal verfügbare. Hier liegt die einzelhandelsrelevante Kaufkraft pro Kopf bei 8984 Euro. Gefolgt von Schwieberdingen mit 11.403 Einwohnern und einer pro Kopf Kaufkraft von 8371 Euro. Den dritten Platz belegt. Top 1: Pro Kopf geben Deutsche 1.020 Euro für Urlaubsreisen aus Knapp fünf Prozent der Kaufkraft der Deutschen fließen in Urlaubsreisen Kaufkraft in Deutschland wird 2017 steigen. GfK. Die pro-Kopf-Kaufkraft steigt im Jahr 2017 nominal um 1,7 Prozent auf 22.239 Euro. Die 25 einwohnerstärksten Kreise vereinen laut GfK Kaufkraftstudie 2017 bereits ein Viertel der gesamtdeutschen Kaufkraft. Die Kaufkraft in Deutschland wird 2017 der GfK zufolge steigen

Das Einkommen des Deutschen hat eine geringere Kaufkraft. Für den Vergleich wirtschaftlicher Kennzahlen ist eine Umrechnung und Gegenüberstellung von Wechselkursen gemäß der KKP (meist im Vergleich zum US Dollar) daher gängig. BIP pro Kopf und BIP (KKP) pro Kopf für verschiedene Länder im Jahr 2008. Quelle: Weltbank WD relevante Kaufkraft. 6.844 Euro stehen pro Kopf für Ausgaben im Einzelhandel zur Verfügung. 5,7 Mrd. Euro werden im mainfränkischen Einzelhandel an Umsatz in 2018 erwartet. Kaufkraft, Umsatz und Zentralität Kennzahlen für den Einzelhandel in Mainfranken 2018 Zentrale Ergebnisse im Überblick Beflügelt von steigenden Löhnen und Renten entwickelt sich das Nettoeinkommen der. Euro pro Kopf) sowie die Landkreise Main-Spessart (6.585 Euro pro Kopf) und Würzburg (6.721 Euro pro Kopf). Auf der Gemeindeebe-ne erreichen 55 der 243 mainfränkischen Kommunen (rund 23 Pro - zent) eine einzelhandelsrelevante Kaufkraft pro Kopf, die den deut - schen Durchschnitt übersteigt, zehn Gemeinden übertreffen den bayerischen. Die Kaufkraft der Deutschen wird im Jahr 2018 laut der heute veröffentlichten GfK Kaufkraftstudie auf 22.992 Euro pro Kopf ansteigen. Das entspricht einem rechnerischen Plus von nominal 2,8% und.

Pro Kopf entspricht das einer durchschnittlichen Kaufkraft von 13.894 Euro. Damit verzeichnet die Pro-Kopf-Kaufkraft 2020 einen Rückgang von nominal knapp 5,3 Prozent im Vergleich zum revidierten Vorjahreswert, was vor allem auf die Ausbreitung von COVID-19 und die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Wirtschaft zurückzuführen ist. Wie viel Verbraucher für Essen, Wohnen. Die GfK Kaufkraft Europa 2020-Studie untersucht die durchschnittliche Kaufkraft für die 42 europäischen Staaten. Demnach sei der Wert im Schnitt gesunken, insbesondere wegen der Corona-Pandemie. Im Jahr 2020 haben Europäer knapp 9,5 Billionen Euro zur Verfügung, das entspricht einer durchschnittlichen Pro-Kopf-Kaufkraft von 13.894 Euro CORONAKRISE DÄMPFT KAUFKRAFT RUSSISCHER KONSUMENTEN. 3 www.gtai.de. Auf Datawrapper anschauen. Struktur der Konsumausgaben pro Kopf 2020 Ausgaben pro Monat pro Kopf in Euro . 1) 2) Anteil (in Prozent) 3) Nahrungsmittel 82,1 38,2 Kleidung und Schuhe 14,6 5,7 Wohnraum, Energie und Wasser 27,3 10,1 Möbel, Haushaltsgeräte 14,0 3,

Pro Kopf entspricht das einer durchschnittlichen Kaufkraft von 13'894 Euro. Laut GfK verzeichnet die Pro-Kopf-Kaufkraft 2020 einen Rückgang von nominal knapp 5,3 Prozent im Vergleich zum revidierten Vorjahreswert. Der Grund: die anhaltende Coronapandemie und deren Auswirkungen auf die Wirtschaft. Es gibt jedoch deutliche Unterschiede zwischen den untersuchten Ländern, wie der Blick auf die. Mit einer Kaufkraft pro Kopf in Höhe von durchschnittlich 20.621 Euro findet Deutschland sich auf Rang 8 der Top-Ten. Auf den weiteren Plätzen der Top-Ten landen Frankreich (19.565 Euro) und. GfK GeoMarketing GmbH, Mit einer durchschnittlichen Pro-Kopf- Kaufkraft von 40.739 Euro steht den Schweizern 2021 wieder deutlich mehr Geld fü

Die Bewohner im reichsten Landkreis Starnberg haben zwar pro Kopf 43 Prozent mehr Kaufkraft als im Rest der Republik - für das Leben zwischen Alpen und München müssen sie aber eine um 79. Spaniens Kaufkraft: im europäischen Durchschnitt Spanien markiert mit einer pro-Kopf Kaufkraft von 13.203 Euro in etwa den europäischen Durchschnittswert. Damit steht es im europäischen Mittelfeld auch allein auf weiter Flur auf Rang 17. Denn das nächst-stärkere Land, Italien, weist mit 16.193 Euro schon eine Kaufkraft auf, die rund 19.

Mit einer durchschnittlichen Pro-Kopf-Kaufkraft von 40.739 Euro steht den Schweizerinnen und Schweizern 2021 wieder deutlich mehr Geld für ihre Ausgaben und zum Sparen zur Verfügung als den. Sechs der 16 Länder weisen eine überdurchschnittliche Kaufkraft pro Kopf auf. Rheinland-Pfalz markiert in etwa den Bundesdurchschnitt. Die ostdeutschen Bundesländer liegen noch immer unter dem gesamtdeutschen pro-Kopf-Schnitt. Das Schlusslicht bildet Sachsen-Anhalt mit 16.970 Euro pro Kopf. Kreisranking: Starnberg löst Hochtaunuskreis an der Spitze ab . Die Top 10 der Stadt- und Landkreise. Bei den Stadtstaaten ist eine positive Entwicklung in Berlin (zwei Prozent mehr pro-Kopf-Kaufkraft) festzustellen. Hamburg und Bremen weisen mit plus 1,3 oder plus 1,1 Prozent ein eher gedämpftes Wachstum auf. Kaufkraft je Einwohner in Euro (Quelle: GfK Kaufkraft Deutschland 2017) Die Rangfolge der Top 10 der Stadt- und Landkreise ist ebenfalls nahezu unverändert zum Vorjahr. Der Landkreis. Many translated example sentences containing Pro-Kopf-Kaufkraft - English-German dictionary and search engine for English translations Das gilt vor allem für die Stadt Düsseldorf mit einem BIP pro Kopf von knapp 77.600 Euro. Der Kreis Mettmann befindet sich mit 37.000 Euro hingegen nahe am Landesdurchschnitt von 35.900 Euro

Gewerbeverein Hainburg e

Kaufkraft steigt in Europa Marketing-BÖRS

Für den IHK-Bezirk wird die Kaufkraft mit 5727 Euro pro Kopf angegeben, der Bundesdurchschnitt liegt bei 6246 Euro. Die Verkaufsfläche je Einwohner beträgt im IHK-Bezirk 1,69 Quadratmeter pro. Kaufkraft in Mannheim 2020. Durchschnittliche Kaufkraft pro Einwohner: 23.214 Euro. Durchschnittliche Kaufkraft pro Haushalt: 38.708 Euro. (Datenquelle: Michael Bauer Micromarketing GmbH) Teile diese Seite. Teile diese Seite auf Facebook Teile diese Seite auf Twitter Teile diese Seite per E-Mail

Kaufkraft je Einwohner in Deutschland nach Bundesländern

Für das Jahr 2021 erwartet Acxiom in Deutschland eine Pro-Kopf-Kaufkraft von 24.412 Euro je Einwohner. Das bedeutet gegenüber der Frühjahrsprognose aus dem Vorjahr eine Steigerung von 374 pro Kopf. Die Gesamtkaufkraft steigt damit um 1,6 Prozent auf circa 2.049,6 Milliarden Euro. Acxiom analysiert für zahlreiche Kunden, unter anderem aus dem Bereich Automotive, Banking, Versicherungen. Mit einer Pro-Kopf-Kaufkraft von 33.363 Euro stehen den Starnbergern 41 Prozent mehr als dem Bundesdurchschnitt für ihre Ausgaben und zum Sparen zur Verfügung. Neu auf Rang zwei in diesem Jahr ist der Landkreis München (32.031 Euro), der den Landkreis Hochtaunuskreis (31.873 Euro) auf den dritten Platz verdrängt. Weitere Änderungen in den Top 10 im Vergleich zum Vorjahr gibt es bei den. Die Kaufkraft bezeichnet das verfügbare Einkommen ohne Steuern und Sozialabgaben inklusive Transferleistungen und wird pro Kopf und Jahr in Euro und als Index ausgewiesen. Die GfK Kaufkraft bezieht sich auf die nominalen verfügbaren Einkommen. Basis der Berechnung sind neben Daten der Einkommensteuerstatistik einschlägige Statistiken zur Berechnung von Transferleistungen sowie Prognosewerte. Neben der Kaufkraft pro Kopf im Land ist auch die regionale Verteilung interessant. Daher wurde die Kaufkraft sowie die Einnahmen und gebundenen Ausgaben für alle Gemeinden des Landes mit 5 000 Einwohnern und mehr errechnet. Sie sind im Landesinformationssystem unter Regionaldaten zum Thema Volkswirtschaft abrufbar

Personen mit weniger als 1,90 US-Dollar (Kaufkraft) pro Tag, in absoluten Zahlen und in Prozent, 1990 bis 2012. Menschen sind von extremer Armut betroffen, wenn sie in Haushalten mit Einkommen von weniger als 1,90 US-Dollar pro Tag und Kopf leben. 1981 galt dies noch für 44 Prozent der Weltbevölkerung bzw. knapp zwei Milliarden Menschen Insgesamt wird die Pro-Kopf-Kaufkraft 2017 um 1,7 Prozent auf insgesamt 22.239 Euro steigen. Dies sind Ergebnisse der neuen GfK Kaufkraftstudie. Das sind die zehn reichsten Regionen Deutschlands Die höchste Kaufkraft haben die Einwohner im Kanton Zug. Ihnen steht pro Kopf 68'619 Franken zur Verfügung und somit knapp 45 Prozent mehr als dem Landesdurchschnitt. Auf den Plätzen zwei. Das sind pro Kopf nominal 2,8 Prozent und 633 Euro mehr als im Vorjahr, basierend auf der revidierten Vorjahresprognose. Daraus ergibt sich eine durchschnittliche pro-Kopf-Kaufkraft von 22.992 Euro, die den Deutschen im Jahr 2018 für Konsumausgaben, Wohnen, Freizeit oder Sparen zur Verfügung stehen

Shanghai hat das höchste verfügbare Pro-Kopf-Einkommen in

Kaufkraft-Ranking: die reichsten Länder der Welt - Capital

Einzelhandelsrelevante Kaufkraft 2019 in Deutschland Schlüssel Stadt bzw. Landkreis im IHK-Bezirk Kassel-Marburg Haushalte Prognose 2019 Kaufkraft- EH-Kaufkraft-Jahresdurchschnitt in Mio. Promille- Euro Index in Mio. Promille- Euro Index (Gebietsstand 1.1.2019) Anzahl Promilleanteil Anzahl Promilleanteil Anzahl Euro anteil pro Kopf D = 100 Mio. Euro Euro pro Kopf Euro anteil pro Kopf D = 100. Das Gebiet liegt mit einer Kaufkraft von 30.907 Euro (139 Prozent des bundesweiten Schnitts) sogar noch 771 Euro vor der durchschnittlichen Pro-Kopf-Kaufkraft der Stadt München. Auch in den einkommenstarken Landkreisen Fürstenfeldbruck (11,50 Euro Miete pro Quadratmeter), Ebersberg (elf Euro) und Dachau (elf Euro) ist das Landleben teurer als beispielsweise eine Stadtwohnung in Hamburg Kaufkraft der Deutschen steigt 2015 moderat Laut der Studie GfK Kaufkraft Deutschland 2015 haben die Deutschen im Jahr 2015 nominal rund 572 Euro pro Kopf mehr... | 7 August 202 Länder und Territorien nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf in US Dollar (Kaufkraftbereinigt*) 2015 *Kaufkraftbereinigt = Lokale Kaufkraft miteinbezogen Rang Land BIP pro Kopf 1990 BIP pro Kopf 2005 BIP pro Kopf 2015 1. Katar 57.529 101.031 143.788 2. Macau 22.229 58.922 111.270 3. Luxemburg 32.083 67.081 101.926 4. Singapur 22.168 55.106 85.209 5. Kuwait 58.118 83.703 71.312 6. Brunei 49.815.

Die Pro-Kopf-Kaufkraft Eckernfördes liegt nur gering unter dem Landesdurchschnitt. Sie bezeichnet das für Konsum zur Verfügung stehende Einkommen, nachdem alle laufenden Kosten wie Miete oder. Die Pro-Kopf-Kaufkraft steigt dem GfK zufolge im kommenden Jahr bundesweit um durchschnittlich 1,7 Prozent. Getrieben werde diese Entwicklung durch wachsende Löhne in vielen Branchen und durch. Steckbrief - Bad Tölz in Zahlen (jeweils aktuellste verfügbare Daten - Stand 07/16) Bevölkerung und Fläche (Quelle: amtl. Statistik) Kaufkraft (Quelle: MB Research) Arbeitsmarkt / Zentralität (Quellen: Agentur f.Arbeit / GMA

Studie zur Kaufkraft 2019 in Deutschland

Die Kaufkraft bezeichnet das verfügbare Einkommen ohne Steuern und Sozialabgaben inklusive Transferleistungen und wird pro Kopf und Jahr in Euro und als Index ausgewiesen. Die GfK Kaufkraft bezieht sich auf die nominal verfügbaren Einkommen. Das heißt, die Werte sind nicht inflationsbereinigt. Basis der Berechnung sind neben Daten der Einkommensteuerstatistik einschlägige Statistiken zur. von 110 besagt, dass der Pro-Kopf-Einzelhandelsumsatz um 10 % über dem Bundesdurchschnitt liegt. Zentralitätskennziffer * Die Zentralität des Einzelhandels ermittelt sich aus Division des Einzelhandelsumsatzes durch die Einzelhandelsrelevante Kaufkraft (jeweils aIs Index) x 100. Sie stellt das prozentuale Verhältnis de

Die Europäer haben im Jahr 2016 nominal rund 0,3 Prozent mehr Kaufkraft pro Kopf als im Vorjahr. Allerdings variiert das verfügbare Nettoeinkommen der untersuchten 42... | 30 August 202 Pro Kopf entspricht das bei rund 80 Millionen Einwohnern einem Durchschnittswert von 21 179 Euro. Unter Kaufkraft versteht man das verfügbare Nettoeinkommen inklusive staatlicher Hilfen wie. Suche: Pressemitteilung Pro-Kopf-Kaufkraft Baustudie 2022: mehr Holz, mehr Nachhaltigkeit, mehr Direktvertrieb, mehr Webinare 26.08.202

Die Kaufkraft der Verbraucher steigt 2011 um durchschnittlich 499 Euro pro Kopf. Zu diesem Ergebnis kommt einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Nach wie vor gibt es aber in. Kaufkraft Pro Kopf - Deutschland im EU-Vergleich. Wie sieht es mit den Einkommen in unseren europäischen Nachbarstaaten aus? Eine Studie der Gfk zur Kaufkraft, ermittelte dazu Zahlen aus den EU-Ländern. Dafür wurden Daten aus 42 europäischen Ländern zur Pro-Kopf-Kaufkraft herangezogen. Als Kaufkraft wird das in privaten Haushalten für Konsumzwecke verfügbare Einkommen bezeichnet, also.

Kaufkraft in Europa: Pro-Kopf-Kaufkraft sinkt - MÖBELMARK

Kaufkraftdaten - IHK Mittlerer Niederrhei

EU - Kaufkraftindex für verfügbares pro Kopf Einkommen

Die Bewohner im reichsten Landkreis Starnberg haben zwar pro Kopf 41 Prozent mehr Kaufkraft als im Rest der Republik, müssen aber eine um 69 Prozent höhere Miete bezahlen (13,50 Euro). Im benachbarten Landkreis München sind die Mietpreise mit 15,00 Euro pro Quadratmeter sogar noch teurer und mit 88 Prozent fast doppelt so hoch wie im Deutschlandmittel. Die Kaufkraft liegt allerdings nur 41. Bezirk (Innere Stadt), wo die Kaufkraft mit 40.187 Euro pro Kopf fast 66% über dem Landesdurchschnitt liegt. Insgesamt belegen vier Hauptstadtbezirke Plätze in den Top 10, gleichzeitig sind aber auch neun der zehn kaufkraftschwächsten Regionen Wiener Bezirke. Schlusslicht des Rankings belegt der 20. Wiener Bezirk (Brigittenau), wo den Einwohnern eine Pro-Kopf-Kaufkraft von 18.102 Euro zur. Kaufkraft pro Kopf und Jahr in Euro-----Exklusive Premium-Statistik Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account. Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken. inkl. Quellenangaben. Download als PNG, PDF, XLS. Single-Account . 39 € 59 €.

Das sind die Länder mit der größten Kaufkraft in Europa

06.12.2016, 10.10 Uhr : Die pro-Kopf-Kaufkraft steigt im Jahr 2017 nominal um 1,7 Prozent auf 22.239 Euro. Die 25 einwohnerstärksten Kreise vereinen bereits ein Viertel der gesamtdeutschen Kaufkraft. Dies sind Ergebnisse der heute vorgestellten GfK Kaufkraftstudie 2017.. Ausblick 2015: Kaufkraft der Deutschen steigt. Eine gute Nachricht für 2015: Laut einer Studie der GfK haben die Deutschen im neuen Jahr nominal rund 572 Euro pro Kopf mehr für ihre Ausgaben zur Verfügung als im Jahr 2014. Zwischen den Bundesländern und Regionen gibt es allerdings große Unterschiede. von hd. Themenseite: Konjunktur Die gesamte Kaufkraftsumme in Deutschland steigt 2017 auf 1.827,5 Mrd. €. Das sind nominal 2,9 Prozent mehr als im Vorjahr, wie die GfK ermittelt hat. Das ergibt eine durchschnittliche rechnerische Pro-Kopf-Kaufkraft von 22.239 €, die die Deutschen im Jahr 2017 für Konsumausgaben, Wohnen, Freizeit o.. Die pro-Kopf-Kaufkraft steigt im Jahr 2017 nominal um 1,7 Prozent auf 22.239 Euro. Die 25 einwohnerstärksten Kreise vereinen bereits ein Viertel der gesamtdeutschen Kaufkraft. Dies sind die Kernergebnisse der aktuellen GfK Kaufkraftstudie 2017. Die GfK prognostiziert für das kommende Jahr eine Kaufkraftsumme von 1.827,5 Milliarden Euro für Gesamtdeutschland. Das sind nominal 2,9 Prozent. Die Kaufkraft liegt somit im Durchschnitt bei 12.802 Euro pro Einwohner, das Wachstum beträgt 2,1 Prozent. Auf Länderebene reicht das Spektrum vom 4,5-Fachen des Europadurchschnitts in Liechtenstein bis zu einem Zehntel dieses Durchschnittswerts in Moldawien. Spanien markiert in etwa die durchschnittliche europäische Pro-Kopf-Kaufkraft

Kaufkraft in Deutschland 2020: Corona-Krise prägt die

Sechs der 16 Bundesländer weisen eine überdurchschnittliche Kaufkraft pro Kopf auf. Die ostdeutschen Bundesländer holen auf, liegen aber noch immer unter dem gesamtdeutschen Pro-Kopf-Durchschnitt. 1. Hamburg: 23.664 € (Kaufkraft pro Einwohner) 2. Bayern: 23.401 € 3. Baden-Württemberg: 22.952 € 4. Hessen: 22.858 € 5. Schleswig. Heimische Kaufkraft sechststärkste in Europa Österreich liegt bei der Pro-Kopf-Kaufkraft in Europa an sechster Stelle. Dies geht aus der aktuellen GfK-Kaufkraftstudie hervor, in der 42 europäische Länder verglichen wurden. Ranking: An der Spitze liegt mit Abstand 1. Liechtenstein mit 56.978 Euro Kaufkraft pro Kopf. 2. Norwegen (32.037 Euro.